Freiwillig helfen – was, wo, wie?

Geschichten und Bilder von Freiwilligen, was sie erleben, wie es ihnen geht und wo man sich überall engagieren kann.  

Rente hieß für mich: Zeit haben für Neues!

Verfasst von FöBE am 11 January 2015 | Kommentare

Schlagwörter: , , ,

Foto Richter HaaseRente hieß für mich:  Zeit haben für Neues!

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen

Wieder im Leben

Verfasst von FöBE am 11 January 2015 | Kommentare

Schlagwörter: , ,

aktivseniorenGeschafft, endlich nach zig Berufsjahren. Abschiedsfeier mit den üblichen Lobesreden, verdient oder unverdient, es macht nichts mehr aus. Du bist endlich raus aus der Alltagsmühle, hast nichts mehr, was dir Stress macht, was du erledigen musst, obwohl du wirklich keine Lust dazu hattest, keine Kollegen, die dich ärgern, du selbst warst natürlich immer liebenswert höflich usw., nur die anderen, logisch. 

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen

Der Mensch ist wichtig

Verfasst von FöBE am 21 December 2014 | Kommentare

Schlagwörter: ,

Foto AkeiSIch werde manchmal gefragt, warum tust Du nicht etwas für die Opfer oder geh und rede mit Menschen im Altersheim. Oder: „Hast du da keine Angst?“

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen

Ich kann doch nicht einfach dahocken

Verfasst von FöBE am 21 December 2014 | Kommentare

Schlagwörter: ,

Foto Doersch Nein das kann ich nicht: Einfach zu Hause hocken und jammern, wie schlecht es mir geht. Das ist nicht mein Naturell.

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen

Was ich tu – das muss einen Sinn haben

Verfasst von FöBE am 21 December 2014 | Kommentare

Schlagwörter: , ,

Foto KilgertTheo Kilgert engagiert sich im Christophorus Hospiz Verein (Stand Nr. A  7). Dass ich mich gerade beim Christophorus Hospiz Verein als Sterbebegleiter engagiere, hat eine lange Vorgeschichte.

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen

Engagement von und für alle: Vielfalt als Chance! Die Stiftung Gute-Tat berät Engagementwillige. (Stand B 11)

Verfasst von FöBE am 11 December 2014 | Kommentare

Schlagwörter: , ,

stiftung gute tatEngagement von und für alle: Vielfalt als Chance!
Im Gespräch mit Petra Bauer-Wolfram, Standortleitung der Stiftung Gute Tat für München & Region, über freiwilliges soziales Engagement und den Münchner StiftungsFrühling

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen

Senioren machen Schule

Verfasst von FöBE am 26 November 2014 | Kommentare

Schlagwörter: , , ,

Senioren machen SchuleSenioren machen Schule! Die Münchner Montessori Schule an der Balanstraße gewinnt mit der „Werkstatt der Generationen“ den renommierten Deutschen Alterspreis der Robert Bosch Stiftung. Die „Monte Balan Schule“  ist Aussteller bei unserer Münchner Freiwilligen Messe  (Stand  F11) Wir gratulieren zu diesem innovativen Ansatz, der ehrenamtliche Seniorinnen und Senioren in der Schule aktiv mit einbindert.  Aber nicht genug - ein weiterer Preis ging an die Münchnerin Gunda Krauss, die mit ihrem Fahrrad nach Rügen fuhr und das im Alter von 76 Jahren.

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen

Ich war schon immer ein kleiner Weltverbesserer

Verfasst von FöBE am 26 November 2014 | Kommentare

Schlagwörter: , , , ,

Marcus Steer"Ich war schon immer ein kleiner Weltverbesserer."
Marcus Steer, Vereinsvorsitzender bei FC Wacker München und Träger des Integrationspreises Bayern 2013. Marcus Steer hat sich zunächst als Betreuer der Bambinimannschaft engagiert und hierbei konsequent den Spaß am Spiel und die Förderung des Einzelnen in den Vordergrund gestellt. Innerhalb weniger Jahre wurde er Vereinsvorsitzender und ist dem Verein in einer sehr kritischen Phase zur Verfügung gestanden. Die Konsolidierung und der neue Aufschwung des FC Wacker ist wesentlich sein Verdienst.

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen

Hundemüde – und glücklich!

Verfasst von FöBE am 7 October 2014 | Kommentare

Schlagwörter: , ,

logo lbvWas macht jemand, der den ganzen Tag im Büro sitzt, aber sich eigentlich gern bewegt? Er arbeitet zum Beispiel als Freiwilliger beim Landesbund für Vogelschutz. Warum gerade da, das kann ich natürlich nur für meine Person beantworten: Mich hat es lange Zeit gestört, dass ich nur sehr wenige unserer Pflanzen und Vögel kannte. Außerdem wollte ich aktiv etwas Sinnvolles für die Umwelt tun, nicht nur Mitglied sein und Beiträge zahlen.

Kommentar(e) | Vollständigen Eintrag lesen