X

BiP - Begegnung in Patenschaften

BiP_1.jpg
BiP_2.jpg
BiP_3.jpg
BiP_4.jpg
Motiv-Paten-im-Querformat_02_small_Mitte.jpg
  • prev
  • next
Wir suchen Freiwillige für:
Die Aufgaben sind sehr vielseitig, wie:
- Lernhilfe
- Verbesserung der Deutschkenntnisse
- Unterstützung bei Behördlichem
- Unterstützung bei der Wohnungssuche
Dafür stehen wir:
Im Rahmen des Patenprojektes "BiP Begegnung in Patenschaften" schenken Menschen anderen Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht oder betroffen sind, Zeit und Aufmerksamkeit. Im direkten Kontakt wird Integration gelebt.
Neben den klassischen Patenschaften gibt es seit 2020 auch Kurzzeitpatenschaften. Hier geht es um konkrete Aufgaben wie Lernhilfe, Unterstützung bei Bewerbungen und Ähnliches.
Kurzfristiges Engagement:
Seit 2020 vermittelt das Patenprojekt BiP Kurzzeitpatenschaften von drei bis sechs Monaten. Hier geht es um konkrete Aufgaben wie Lernhilfe, Konversation auf Deutsch, Lesen üben, Hilfe bei Computerfragen, Unterstützung bei Bewerbungen und Ähnliches.
Digitales Engagement:
Im letztem Jahr gab es erstmalig bei BiP digitale Lernpatenschaften, wobei wir feststellen konnten, dass eine Kombination aus persönlichen und digitalen Treffen sich besonders bewährt hat. Diese flexible Art des Engagements wird weitergeführt werden.
Kontakt:
Tanja Perumal
Tel. (089) 233 404 27
bip.soz@muenchen.de
Sozialreferat
Amt für Wohnen und Migration
Franziskanerstr. 8
81669 München
https://www.muenchen.de/patenprojekt
Wir bieten Freiwilligen an:
Was tun wir für Sie?
- begleitende Beratung
- Austausch BiP-Treffen, digital oder analog
- Angebote von themenspezifischen Vorträgen im Rahmen dieser Abende
- Ausflüge, Feste, kulturelle Veranstaltungen und Ähnliches für Pat*innen und Patenschaften
- Versicherungsschutz
Einsatzort:
Der Ort kann individuell zwischen Pat*in und Patenschaft abgestimmt werden. Auch der digitale Ort kann genutzt werden.
Das sollten Sie an Voraussetzungen mitbringen:
Voraussetzungen für die Übernahme einer Patenschaft sind Interesse an anderen Menschen und Kulturen, psychische Stabilität und Offenheit. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.
So viel Zeit sollten Sie mitbringen:
Alle Patenschaften treffen sich durchschnittlich 2 Stunden (bis maximal 4 Stunden) die Woche.
Weiterbildungen für Freiwillige?
Wir bieten laufend Fortbildungen zu Themen wie: Basistraining für Freiwillige in 1:1 Begleitung, Trauma, Nähe und Distanz und anders. Diese Fortbildungen werden von unterschiedlichen Trägern oder auch von uns organisiert.