X

mitSprache e.V.

1mitsprache_si27.jpg
2mitsprache_P1020700.JPG
3mitspracheFestTrommeln.jpg
4mitpsrache_tanz2019.jpg
5mitsprache_basit.jpg
  • prev
  • next
Wir suchen Freiwillige für:
mitSprache sucht Menschen ab 18Jahren für ehrenamtliche 1zu1 Patenschaften. Die Pat*innen unternehmen mit ihren Patenkindern etwas Alltägliches oder auch Schönes. So lernen die Jugendlichen die Stadt München kennen, knüpfen Kontakte zu anderen und erfahren etwas über Kultur. Pat*innen können außerdem schulisch unterstützen, bei der Formulierung eines Bewerbungsschreibens, oder bei der Suche nach einem Praktikum/Ausbildungsplatz helfen.
Dafür stehen wir:
mitSprache ist ein gemeinnütziger Verein, der die sprachliche und kulturelle Integration junger Migrant*innen fördert.
mitSprache geht es darum, den oft traumatisierten Jugendlichen Zuversicht für ihr Leben in der neuen Heimat zu schenken.
Dazu vermittelt der Verein seit 13 Jahren 1zu1 Patenschaften, installiert Alphabetisierungskurse für Jugendliche mit mangelhaften Kenntnissen der eigenen Schrift oder Sprache. Außerdem organisieren und finanzieren wir jährlich ein Tanztheater.
Digitales Engagement:
Je nachdem wie die Corona- Bestimmungen in Zukunft ausfallen sind Lernpatenschaften möglich bzw. notwendig. Hierzu treffen sich Pat*innen mindestens einmal pro Woche, helfen bei Hausaufgaben oder übernehmen ein bestimmtes Fach. Laptop und Unterrichtsmaterial bekommt das Patenkind von mitSprache.
Kontakt:
Monika Schulte-Rentrop
Tel. (089) 172 739
mschulte-rentrop@gmx.de
Brunhildenstr. 3
80639 München
http://www.mitsprache-ev.de
Wir bieten Freiwilligen an:
mitSprache organisiert:
- Unternehmungen von Pat*innen mit ihren Patenkindern z.B. Ausflüge, Pizza essen, kegeln, Besuch von Sport- und Theaterveranstaltungen
- Patentreffen, die dem Erfahrungsaustausch dienen
- falls gewünscht Auslagenersatz
- Versicherung
- Wertschätzungsgeschenke
Einsatzort:
Wir vermitteln einen Einsatz möglichst in der Nähe des Wohnorts /der Schule des Patenkindes.
Das sollten Sie an Voraussetzungen mitbringen:
Pat*innen sollten:
- ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis haben
- Neugier und Interesse an einer fremden Kultur mitbringen
- sich einmal pro Woche ganz regelmäßig mit der/dem Jugendlichen nachmittags treffen
- sich für mindestens sechs Monate festlegen können
- Geduld, Empathie und Abgrenzungsvermögen mitbringen
So viel Zeit sollten Sie mitbringen:
Wir wünschen uns eine Engagement von zwei Stunden pro Woche oder je nach Belieben / Bedarf auch länger.
Weiterbildungen für Freiwillige?
Neben regelmäßigem Kontakt mit einer erfahrenen Lehrkraft bietet mitSprache Fortbildungen an zu Themen wie z.B.
Dankbarkeit, unerfüllte Erwartungen, Umgang mit konfliktträchtigen Situationen, entwicklungsbedingtes Verhalten.